Kulturschutzbund startet zur “Kulturlehrfahrt”

Am 23. Oktober startet vom Magdeburger Rathaus ein Bus mit den Magdeburger Stadträten. Der Kulturschutzbund Magdeburg hat zu einer Rundfahrt durch die Magdeburger Kultureinrichtungen eingeladen. Vor dem Hintergrund des gestrichenen Kulturstadtjahres, der Haushaltssperre und Haushaltskonsolidierung soll an diesem Abend den Stadtpolitikern eine Möglichkeit gegeben werden, sich über die Einrichtungen, Neuerungen & Profile der Häuser zu Informieren. Nachfolgend der Einladungstext:

Sehr geehrte Stadträtin, sehr geehrter Stadtrat,

in diesem Jahr wollten wir alle gemeinsam mit einem Kulturstadtjahr die Magdeburger Kulturlandschaft stärker noch als sonst präsentieren. Die Gründe dafür, dass dieses Vorhaben nicht umgesetzt werden konnte, sind hinlänglich bekannt, die komplizierte haushaltrechtliche und
-sachliche Situation der Landeshauptstadt sorgte aber auch für produktive Diskussionen über Wege und Auswege und führte dabei zu einer neuen, intensiven Gesprächskultur unter den Kulturträgern der Stadt und schließlich zur Gründung eines „Kulturschutzbundes“, der den notwendigen Kultur-Diskurs im spannungsreichen Verhältnis von Wirklichkeit und Möglichkeiten weiterführen wird.

Kulturelle Vielfalt zeichnet Magdeburg aus. Die Stadtlandschaft – einem Garten vergleichbar: kultiviert überall, aber nicht überall gleich. Klare Strukturen, in Jahrhunderten entstanden, wechseln sich ab mit neuen Formen, manchmal sogar chaotisch anmutenden oder exotisch, interessant allemal, selbst die Gegenden im Garten, die scheinbar brach liegen, aber nie öde sind, weil sie zeigen können, wie natürlich die Kultur oder wie kulturvoll die Natur ist.

Bleiben wir im Natur-Bild. Herbst. Zeit, die Früchte der Arbeit zu begutachten. Und gut darauf zu achten, dass der Boden fruchtbar bleibt für vielfältiges Gedeihen, für nächste keimende Hoffnungen und Visionen. Wir möchten Sie einladen, eben dieses gemeinsam zu tun.
Natürlich, Sie kennen den Garten, wissen im Grunde, wo was steht und wächst. Wann aber – getrieben in den Zeitläuften – lässt man sich Zeit entweder für einen genaueren Blick, für das Detail oder für eine Draufsicht, um die ganzheitliche Vielfalt auf sich wirken zu lassen.

Seien Sie deshalb am Dienstag, den 23. Oktober 2007 herzlich eingeladen zu einer „Kulturlehrfahrt“, auf der sich kommunale und freie Kultureinrichtungen mit ihren Profilen, Erfolgen, Nöten, Mitstreitern vorstellen werden.

Die Fahrt, die für Sie kostenfrei ist, beginnt um 17.00 Uhr am Rathaus und wird gegen 20.00 Uhr am Forum Gestaltung in der Brandenburger Straße enden und dabei unter anderem über folgende Stationen führen

FestungMark            Moritzhof
Mikrokosmos            Feuerwache
Technikmuseum            Volksbad Buckau
Literaturhaus            Café Central
Forum Gestaltung

Wir wissen, dass die Wahrnehmung kultureller Aufgaben zu den freiwilligen Selbstverwaltungsaufgaben einer Kommune gehört. Freiwillig machen, heißt, etwas gern machen: Freiwilligkeit adelt eine Aufgabe und macht sie wahrlich nicht überflüssig.
Und hierin, denken wir, stimmen (Kultur-)Verwaltung und (Kultur-)Machende überein.

Wir freuen uns auf die Begegnung.

Für den Kulturschutzbund Magdeburg

Jacqueline Brösicke,     Fraueninitiative Magdeburg e.V. / Volksbad Buckau / Frauenzentrum Courage
Nadja Gröschner,     Geschäftsführerin PAKK e.V. / Kulturzentrum Feuerwache
Christoph Hackel,     ARTist e.V. / Kulturzentrum Moritzhof
Norbert Pohlmann,     Kunst Kultur Konzepte / Geschäftsführer Forum Gestaltung e.V.
Mirko Stage,         Vorstandssprecher KulturSzeneMagdeburg e.V. / FestungMark Magdeburg