Ekmagadi – ist Sommer, ist Magdeburg, ist Heimat der Kultur(en)

Ekmagadi - KulturSommerNachtKurz vor Sommerbeginn laden der Kulturschutzbund Magdeburg und das Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg zum 9. Mal zu Ekmagadi – KulturSommerNacht im Klosterbergegarten.
Der unverwechselbare Kulturauftakt ist auch in diesem Jahr Heimat für klangvolle Auftritte, literarische Identitätsfindungen, für kreativ Kurzfilmisches und vieles andere mehr.
Am 4. Juni ab 17.00 Uhr sind alle Kulturliebhaber*innen dazu angehalten, sich mit uns am Fuße des Gesellschaftshauses an Kultur in all ihrer verspielten, betont offenen und verführerisch vielseitigen Natur zu erfreuen.

Wo vor tausenden von Jahren geheimnisumwobene Baumelfen, deren germanischer Name Ekmagadi war, wohnten, genau dort wird am 4. Juni  u. a. Klassisches vom ABEMA Quartett, Rythmusverliebtes vom LIVE BLUES TRIO mit Friedhelm Ruschak, Jürgen Fox und Tom Posur, französischer Leichtsinn von Les Soleis, ungeahnt schöne Alte Musik von Barrossance oder auch betont Einsatzbereites von der Bolschewistischen Kurkapelle Schwarz-Rot für aller Ohren hörbar gemacht.

Die Literatur und das Theater halten Einzug in den Gartensaal des Gesellschaftshauses. Zugkräftig in diesem Jahr: die Schreibgruppen des Literaturhauses Magdeburg und das Bürger Ensemble Magdeburg, das sich auf eine Suche nach den „Spuren unserer Zukunft“ begibt. Matthias Jügler, Micul Dejun, Franziska Hauser und Senthuran Varatharajah, herausragende Stimmen der jungen deutschen Gegenwartsliteratur, lesen ihre in der Suhrkamp-Anthologie „Wie wir leben wollen – Texte für Solidarität und Freiheit“ erschienenen Texte.

Dem Tanz ins Sommergrün der Theaterballettschule Magdeburg schließt sich ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm an mit Führungen, musikalischen Miniaturen im Park, Mitmachangeboten für Kinder, Kurzfilmen oder einer mitreißenden Feuershow.

Wir freuen uns auf ein lebendiges, offenherziges, buntes Kulturfest – Ekmagadi 2016!

MD2025_Logo_CMYK_web